Krank

Es gibt immer wieder Tage, an denen es einem nicht gut geht. Wir mögen diese Tage nicht. Keiner mag sie. Aber nur durch solche, lernen wir die Guten zu schätzen.

Mich erwischte die Grippe, oder wie der Arzt sagt: Sommergrippe. Ich weiß, warum ich seit knapp 3 Jahren nicht mehr beim Arzt war. Zum Glück war ich in dieser Zeit nicht ernsthaft erkältet. Wie dem auch sei, seit meinen Umzügen war ich hier in der Hauptstadt bei keinem Doktor in der Nähe mehr gewesen, musste mir also einen neuen suchen. Gesagt, getan. Aber zum ersten Streich. Anstehen, da die Warteschlange bis nach draußen reichte und dann nach einer halben Stunde gesagt bekommen, dass man am Ende eines Quartals keine neuen kranken aufnehmen könnte.

Ärzte können Hilfe verweigern?

Es war mir schon bekannt, doch hatte ich nicht daran gedacht. Hat wohl irgendwas mit der Kasse zu tun. Scheiße ist es, nicht privat versichert zu sein. Zumindest manchmal. Oder oft. Egal. Ab zum nächsten Arzt: Gleiches Spiel. Der Dritte im Bunde hatte andere Öffnungszeiten als im Internet und überhaupt nicht geöffnet. Da viel mir ein, dass ich vor knapp 4 Jahren einmal flach lag und eine Krankschreibung benötigte. War zwar ein bisschen entfernt, aber noch machbar.

Geschafft

Ab und hin. Übrigens gut zu wissen, dass dieser Arzt den Datenschutz wohl groß schreibt, er hatte mich nicht mehr in der Datenbank. Glücklicherweise hatte er gerade erst aufgemacht und ich war einer der wenigen, die da waren. Kein Wunder, hier am Arsch der Welt. Als Fünfter kam ich an, als gefühlt der Millionste kam ich nach über 2 Stunden dran.

Habe ich erwähnt, dass mir eh schon heiß kalt war und die Sonne, die in diese, sich wie eine Sauna aufladende, Praxis nicht einmal einen Wasserspender hatte? Vielleicht kam es auch nur mir so vor, möglich. Bin eben aus dem Osten zu viel Luxus gewöhnt.

Die Arzthelferin bot mir übrigens an, meinen Impfpass die Tage rumzubringen. Gibt mit etwas Pech wieder gratis Impfungen abzustauben. Darf ich also wieder Stunden dort sitzen, wunderbar. Aber vorher muss ich gesund werden, sonst bringt das nichts.

Ach ja, ich habe extra gefragt: Mit dem DDR-Gesundheitsbuch kommen die noch klar. Dann lass ich mich mal überraschen. Der Letzte, der es sehen wollte, schaute doch etwas verzweifelt drein 😀

Kommentar verfassen