Alle Artikel von Dave

Berlin, du bist so wunderbar

Es gibt Menschen, die mögen die Touristen in Berlin nicht. Nun, ab und an mag ich die auch nicht. Andrerseits mag ich ab und an einfach andere Menschen nicht. Muss also nicht unbedingt mit dem gewöhnlichen Wohnsitz zu tun haben. Doch manche haben es sich tatsächlich auf die Fahnen geschrieben, Touris bloßzustellen beziehungsweise zu vergraulen. Das finde ich merkwürdig.

Sie können laut sein. Machen Fotos. Der Wohnraum ist zu knapp für die Hotels. Dadurch steigen die Mieten schneller. Sind so die häufigsten Gründe die ich dazu hören und lese. Das ist alles quatsch.

Im Ernst, wer hat euch ins Gehirn gesch*ssen?

Touristen sind laut. Ja. Aber nicht nur die. Habt ihr meine Freunde und mich schon einmal am Wochenende erlebt? Oder unter der Woche? Oder überhaupt viele Menschen? Menschen sind laut. Vor allem in großer Anzahl.

Fotos sind toll. Und dank der eingebauten Kamera im Handy kann nun jeder jederzeit einen Schnappschuss wagen. Entstehen so manch schöne Bilder. Gute Sache.

Die Mieten steigen. Jubb. Kann niemand leugnen. Auch ich spüre es und es zerrt selbst in Randbezirken, die noch nicht so überlaufen sind, an den Brieftaschen. Daran ist allerdings kein Besucher der Stadt schuld. Die Wohnraumpolitik muss besser angepackt werden. Dies, und so vieles weitere, haben unsere Politiker seit langer Zeit vernachlässigt. Meine Meinung. Und überhaupt, wer war denn gegen die RANDbebauung vom Tempelhofer Feld? Ich nicht. Die mehrheit schon. Das ist in Ordnung. Aber jetzt jammern?

Wer ist schon Tourist?

Und wer ist Berliner? Nur knapp 1/4 der in Berlin lebenden ist auch in dieser schönen Stadt geboren. Siehe. Kann man fast schon sagen, hier regen sich Touristen über Touristen auf? Man bedenke: Berlin ist bekannt und beliebt durch seine Vielfältigkeit. Dazu gehören auch Gäste die hier verweilen. Ob für ein Wochenende oder für ein Leben ist egal. Die einen, um etwas von sich in die Stadt zu bringen, die anderen, um dieses aufzusaugen und Geld hier zu lassen. Dieser Kreislauf schafft Arbeitsplätze und hält uns interessant. Und wenn wir ehrlich sind, deswegen wohnen wir doch hier und nicht in Bielefeld. Oder irgendwo anders. Dort ist es zu laaangweilig.

Ich glaube nicht das die Touristen von vielen verschmäht werden. Meine Theorie: Ursprünglich war ein Berliner zu einem Touristen sehr unfreundlich (was nicht ungewöhnlich ist), dieser fasste es etwas anders auf und seit dem trägt es sich als ein Gerücht durch die Zeit. Und da wir nicht unbedingt freundlicher wurden, klingt es logisch und findet den einen oder anderen der es in die Tat umsetzen möchte. Verrückte gibt es überall. Und hier sammeln sie sich eben.

Auf den Trailer aufmerksam wurde ich durch einen Artikel der von mir favorisierten Zeitung.

Verwundert? Überrascht? Seit einiger Zeit tauchen hier im Blog Bilder aus Tadons Instagramprofil auf. Ich experimentiere mit dem Plugin DsgnWrks Instagram Importer herum. Funktioniert noch nicht ganz so wie gewünscht, wird aber!

Die Idee dazu bekam ich beim Lesen von andisblog.de. So habe ich die Möglichkeit, die Bilder von Instagram auf dem eigenen Server zu sichern und zusätzlich euch zugänglich zu machen. Findsch knorke!

Abmahnwellen

Sind Streamingportale legal? Kann ich mir ohne Bedenken einen Film auf einschlägigen Seiten anschauen? Bisher hatte ich es so verstanden, dass wenn ein Film offensichtlich zu neu ist, um ihn schon online sehen zu können, man lieber die Finger davon lassen sollte. Zum Bleistift bei Kinofilmen. Bei ollen Kamellen gildet dies nicht (immer). Natürlich ist dennoch Vorsicht geboten. Auch bei privaten Aufnahmen.

Was nun aber, wenn man sich auf einer Seite befindet, die darauf ausgerichtet ist, ausschließlich Privates zu zeigen. Jetzt stellt dort jemand ein Video ein, das noch dem Urheberschutz unterliegt. Woher soll man wissen, ob auf dieser an sich legalen Seite, dieser eine Beitrag unerlaubt ist? Das Internet macht es uns nicht leicht.

Momentan gehen Abmahnungen per Post in die Briefkästen vieler Menschen. Sie sollen oder haben tatsächlich, sich gewisse Inhalte im Internet angesehen. Woher Anwälte dieses Wissen haben, unterliegt momentan der Spekulation. Fakt ist, es gibt noch keine definitive Aussage zum Streaming. Die einen meinen hü, die anderen hott. So ist das mit der Rechtssprechung. Auslegung, bis sie erfolgt. Und dazwischen eine schöne Grauzone. Wenn ich nach der Zeiteinteilung der Welt gehe, liegt in den fünf bis acht Jahren viel Geld auf der Straße. Zumindest für die, die es aus den Leuten herauspressen wollen und können.

Super ist natürlich, dass mit dem Beginn über eine Pornoseite, der ein oder andere auch zahlen wird, selbst wenn er sie nicht besucht hat. Oder nicht der Meinung ist, etwas Unrechtes getan zu haben. Aber sich mit einem Sachverhalt zu befassen, der für manche derart peinlich ist, lässt das Gehirn ausschalten und die Geldbörse öffnen.

Ich persönlich hätte ja auch die Wahl abgewartet. Nicht, dass die ein oder andere Partei auf die Idee kommen könnte, dieses Thema in Angriff zu nehmen. Oder sich mehr Wähler für eine Partei entschieden hätten, die wirklich etwas im Urheberrecht verändern möchte. Unliebsamer Aufwind muss ja nicht sein. Andrerseits, wer weiß ob so weit gedacht wurde. Ich hätte. Andere sicherlich nicht. Zufälle gibt es schließlich auch ;)

Gerne kann sich jeder selbst darüber informieren und ein Bild machen. Hier meine Linktipps dazu:

Caschys Blog,
Abmahnhelfer und
KowaBit

Wer weiterhin gerne online schaut, dem empfehle ich meine Alternativen. Nichts ist garantiert, hier jedoch die Chance nicht abgemahnt zu werden geringer. Seiten mit pornografischem Inhalt befinden sich allerdings nicht darunter.

Aus Gründen werden wir die Dienste Voicebox und Telefax zeitnah einstellen. Da tatsächlich Menschen diese Wege nutzten um mit uns in Kontakt zu treten, dachten wir, eine kleine Ankündigung ist angemessen. Somit geben wir euch letztmöglich die Chance uns

a) eine Nachricht fernmündlich auf unserer (Voicebox): +49 [0]3212 – 14 20 621

und/oder

b) schriftlich per Telefax: +49 [0]3212 – 14 20 621

zu hinterlassen. Mit einer E-Mail kann man uns selbstverständlich auch in Zukunft beglücken ;)

Burzeltag die 2.

Dave feiert seinen Burzeltag und alle feiern mit
Dave feiert seinen Burzeltag und alle feiern mit

langweilig

Ich wollte schon immer einmal einen Artikel über Langeweile schreiben. Einfach so. Mir wird schnell langweilig. Ich möchte etwas machen. Etwas unternehmen. Allein, in einer Gruppe. Es ist mir egal. Rastlos, ruhelos. Im Urlaub kann das anders sein. Muss aber nicht.

Die Frage ist immer, warum mir langweilig ist. Wenn ich auf etwas warte, ist die Zeit zäh und geht einfach nicht vorüber. Das schöne daran ist: Irgendwann ist sie es aber und der nächste “Termin” steht an. Anders ist es, wenn man nur darauf wartet das Abend ist und man “ins Bett” kann. Dies ist dann ziemlich trostlos. Letzteres kommt bei mir zum Glück nicht allzu oft vor. Arbeitslose oder vom Job enttäuschte geht es da anders. In so fern habe ich noch einen deutlichen Vorteil. Dennoch finde ich es erstaunlich, wie manche Menschen stundenlang überhaupt nichts, also wirklich gar nichts machen können und dies vollkommen in Ordnung finden. Natürlich, ab und an kann das jeder. Doch einige auf der Welt können dies den gesamten Tag über. Und das Jahre lang. Was machen die? Sie schreiben nicht, philosophieren nicht. Singen nicht einmal. Hören sich dabei auch keine Musik an, schauen kein TV. Einfach nur auf Durchzug schalten. Schon etwas merkwürdig, nicht?

Ich & Du

Entspannende und simple Musik. Passend um ein Wochenende ausklingen zu lassen. Und denkt dran, geht vorher noch wählen ;)