Schlagwort-Archiv: Kino

Kinotag

04.05.2013 – Werder
09.05.2013 – Herrentag
17.05.2013 und 18.05.2013 – Karneval der Kulturen
19.05.2013 – Dreh
24.05.2013 – Kneipentour im Studentenwohnheim
02.06.2013 – Hangover

Sooo, mein letzter Beitrag zur Serie, dann bin ich so in etwa wieder im Trott und die Ereignisse reihen sich wieder ein.

Kinotag

Hangover kam in die Kinos. Wir wollten uns diesen super Film nicht entgehen lassen und würdig zelebrieren. Den Abend davor eine schicke Party, viele Spiele und ein paar Abstürze. Mittags nach dem Aufstehen gleich zum Bier greifen und langsam fertig machen. Am Abend der Film.

Die Feier startete bei einer Kumpeline. Die Bude war frei und wir alle hin. Zu sechst trinkspiele gespielt. Oh man, war ich fertig. Ich blieb lieber auf der Couch zurück. Die anderen stürmten noch eine andere Fete. Bis knapp fünf Uhr morgens haben sie durchgemacht! Und das, wo wir am nächsten Tag große Party im Kino machen wollten! Tjo, so kamen sie alle nur zu ein paar Stunden Schlaf. Zum Frühstück ein Brot und Bier um wieder in Stimmung zu kommen. Läuft.

Ich war lange nicht mehr so begeistert im Lichtspielhaus. Nicht wegen dem Film, sondern wegen der Stimmung. Die Zuschauer waren alle gut drauf und teilweise gut dabei. Die Plätze waren grottenschlecht. Erste Reihe, fast in der Mitte. Trotzdem unglaublich viel Vergnügen. Rechts neben mir hatten sich zu viele Nachos gekauft, links neben mir Chips dabei und mein Hintermann Pfeffi und eine Menge Donuts. Alle haben frei geteilt. Leute, wenn ich nicht schon so oft alleine im Kino gesessen hätte (was ab und an auch ganz angenehm ist), ich würde öfter rinn gehen!

Ewige Liebe

Cloud Atlas

Als ich den Film, die Vermessung der Welt sah, kam vorher Werbung. Wie in Kinos üblich. Ewig dauert sie, ermüdet und zögert den ersehnten Höhepunkt weiter hinaus. Doch ab und an bekommt man schöne Trailer zu neuen und spannenden Filmen zu sehen. Und da sah ich dann diesen Film. Sofort war der “schauenwill” Reflex da.

Wie erklärt man ihn jetzt, ohne zu Spoilern. Er ist nicht wie andere Kinofilme. Gedreht wurde er mit 3 Regisseuren und dies hauptsächlich in Babelsberg. Das ist wohl auch der Grund, warum er als “German film” bezeichnet wird. Dabei sind 2 von 3 Regisseuren Amerikaner. Und die Hauptrollen auch. Ein paar Nebenrollen wurden anders besetzt, aber das ist keine Seltenheit.

Ansonsten haben es die Macher geschafft, über 100 Millionen Euro dafür einzusammeln. Ein ordentliches Sümmchen, weshalb es jetzt schon der teuerste deutsche Film “aller Zeiten” ist. Davor auf Platz 1 war das Parfum (hier war Tom Tykwer auch Regisseur. Er ist der deutsche von den drein ;) ) mit einem Budget von 50 Millionen Euro. Als teuerster deutscher übrigens, da er auch von vielen deutschen Filmfördervereinen Geld bekam.

Die Story selbst ist sehr komplex, schaut euch dazu lieber den Trailer – oder noch besser, den Film an :D

Gesagt sei: Er spielt in verschiedenen Zeiten, die Darsteller sind großteils in allen vertreten. Aber nicht als gleiche Figur, sondern sehen komplett anders aus. Je nachdem wie sie sich im vorigen Leben verhalten haben, geht es ihnen im nächsten besser oder schlechter. Alles ist ausgewogen und Alte lieben scheinen sich immer wieder zu finden.

Meine Empfehlung dazu: Schaut ihn euch im Kino an. Nicht nur um deutsche Produktionen zu unterstützen, sondern da ihr dort die Spezialeffekte besser auskosten könnt. Außerdem ist im Kino die Ablenkung geringer als vor dem Fernseher zu Haus. Hier müsst ihr nämlich teilweise echt aufpassen, um in der Story noch hinterher zu kommen.

Die Vermessung der Welt

Wohooo, er ist draußen und kann von allen bewundert werden. Der Kinofilm “Die Vermessung der Welt“.

Gleich am Tag der Premiere habe ich ihn mir angetan und muss sagen: fantastische Bilder. Super Aufnahmen. In 3D wirkt der Amazonas wunderschön. Man glaubt, selbst im Boot zu sitzen und auf ihn zu blicken. Die Story selbst erinnert an eine Dokumentation, die etwas aufgepeppt wurde. Alles in allen wird das aber durch die klasse Aufnahmen locker wettgemacht.

Meine Meinung: Schauen im Kino wegen der tollen Bilder: JA!
Wegen der Story: Nein, dann lieber warten, bis er im TV läuft.

Neulich im Kino

Normalerweise interessiert es nicht wirklich, wenn ich mal im Kino bin. Was soll man großartig drüber schreiben? Filmkritiken veröffentlichen andere¹. Doch wenn man einen Film so anheizt, sollte vielleicht das eine oder anderer Wort darüber verloren werden.

Sie kommen in Frieden

Nachdem sich einige Nazis 1945 auf die dunkle Seite des Mondes flüchteten, bereiten sie seit Jahren die Invasion auf die Erde vor. Die Amis spazieren wiedereinmal über den Mond und werden für Spione gehalten. Der richtige Zeitpunkt für einen Angriff scheint nahe. Doch ein Problem gibt es: Die wichtigste Waffe, die Götterdämmerung funktioniert noch nicht. Noch sei an dieser Stelle angemerkt, denn einer der Astronauten hat die Lösung dabei: Ein Handy.

Ein Handy? Tja, hat eben mehr Rechenleistung als die Computer vom Mond. Blöd nur, dass der Akku leer ist und damit nicht nutzbar. Also muss ein Kommando auf die Erde und mehr Computer ranschaffen. Und nun beginnt die eigentliche Handlung.

Und was bedeutet das für mich?

Ob Ihr ihn euch anschauen solltet oder nicht, kann ich nicht beantworten. Ich las positive und negative Kritiken. Es war nicht DER Film den man sehen MUSS, doch er wurde auch den Erwartungen gerecht. Meine Meinung: Kein schlechter Film, und da kein 3D nur 6 EUR Eintritt, und das sollte er auch am Ende Wert sein.

¹Fünf Filmfreunde und ihre Kritik über Iron Sky

Die Nazis sind zurück

Die Zeit ist gekommen. Iron Sky kommt heute in Deutschland in die Kinos. Ich erwarte Kassenanstürme. Nicht zuletzt, da der Film im Internet vorab schon ziemlich gehypt wurde. Mit Glück ist er auch in eurer Nähe zu sehen¹?

Trailer hat euch überzeugt und ihr wollt noch mehr sehen, doch das nächste Kino ist gerade zu weit weg? Kein Ding. Hier habe ich für euch die ersten 5 Minuten des Filmes und hier noch ein paar vorab veröffentliche Szenen. Wer jetzt noch nicht in den Schuhen steht, sollte sich wohl beeilen. In meinem Kino zumindest, waren schon vorgestern fast alle Plätze online reserviert.

Jetzt die Frage: Geht IHR in die Kinos um ihn anzusehen oder wird gewartet, bis er im Netz ist? Das ihn jemand nicht sehen will schließe ich von vornherein schon einmal aus, also kommt mir nicht erst damit. Oder vielleicht sagt euch der Film auch gar nicht zu? Interessiert nicht die Bohne? Über Meinungen bin ich gespannt ;) (Oder auch, warum ich für mehr Smiles beim schreiben bin!)

¹Liste der Kinostarts von Iron Sky

IRON SKY

Ich sage es euch. Auf diesen Film warte ich schon eine ganze weile und wenn er nur halb so gut ist wie die Trailer, wird er BOMBASTISCH! Die Story ist klasse. Also alle, die nicht das Glück haben auf der Berlinale zu sein, haben die Chance ab 05. April 2012 sich den Streifen im Kino anzusehen.